Celeste: Farewell

Erscheinungsdatum: 2019

Art: Original Soundtrack (OST)

Komponist: Lena Raine

Trackzahl: 13


Verspielt

Ich fasse mich an dieser Stelle kurz: Während der DLC Farewell für Celeste durch den deutlich angezogenen Schwierigkeitsgrad eine, je nach Frustresistenz und Skilllevel, individuelle Spielzeitstreckung bereithält, fällt der OST mit 13 Tracks, von denen drei nicht mal die Eine-Minute-Marke knacken, deutlich knapper aus. More of the same könnte man sagen, aber dafür flacht die Musik, trotz Streicher-Zuwachs, im Vergleich zum Hauptspiel auch irgendwie zu sehr ab; ist weniger catchy oder spannend. Also wirklich nur etwas für Fans. Und wer sich immer schon eine Fahrstuhlversion des Main Themes gewünscht hat, wird mit „wavedash.ppt“ endlich seines absurden Fetisches bedient.


Track-Nr.TitelInterpretBewertung
1The Empty Space AboveLena Raine33/5
2Fear of the UnknownLena Raine22/5
3Joy of RemembranceLena Raine44/5
4In StasisLena Raine22/5
5CrashLena Raine11/5
6Beyond the HeartLena Raine44/5
7Final DefianceLena Raine22/5
8FutilityLena Raine22/5
9ReconciliationLena Raine33/5
10FarewellLena Raine44/5
11The Woman and the BirdLena Raine33/5
12Vovô e VovóLena Raine33/5
13wavedash.pptLena Raine22/5

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte diese Review